Sie sind hier

MDS-Patienten

Wenn MDS-Patienten von Arztbesuchen im Familien- und Freundeskreis berichten, fühlen sie sich oft nicht ernst genommen

  • die Blutwerte werden verharmlost, entweder wird bei Frauen auf die Menstruation verwiesen oder - bei älteren Menschen - das Alter als Ursache angegeben.
  • Oft wird die Empfehlung ausgesprochen Vitamin B oder Eisenpräparate zu nehmen. Leider gehen einige Hausärzte den Symptomen oft nicht auf den Grund.

Erst wenn die Anzeichen nicht mehr zu übersehen sind, wie Blutungen von Zahnfleisch, Nase, Schleimhäute oder Hämatome (blaue Flecke) erfolgt eine Überweisung zum Facharzt, aber nicht immer zum Hämatologen, dem Facharzt für Bluterkrankungen.